Marie-Luise Dött MdB > Aktuelles > Nachrichten-Details

Marie-Luise Dött als stellvertretende Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand wiedergewählt

23.09.2015

Der Parlamentskreis Mittelstand (PKM) der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat am heutigen Mittwoch in seiner Plenarversammlung Marie-Luise Dött als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt.

 

„Ich freue mich über das große Vertrauen, das mir die PKM-Mitglieder durch ihre Wahl entgegengebracht haben“, so Dött. „Als größte Gruppierung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion werden wir weiterhin darauf achten, dass unsere erfolgreiche Wirtschafts- und Mittelstandspolitik in der laufenden Legislaturperiode fortgeführt wird.“

 

Die verbleibenden zwei Jahre dieser Legislaturperiode sollen dazu genutzt werden, dem Mittelstand eine starke Stimme in der Bundespolitik zu verleihen. Bürokratieabbau, Steuervereinfachungen, die Verhinderung weiterer Belastungen für die Wirtschaft und bessere Rahmenbedingungen für den Mittelstand insgesamt stehen beim Parlamentskreis Mittelstand weiterhin auf der Tagesordnung. Gerade beim Thema Erbschaftsteuer müsse darauf geachtet werden, eine tragfähige und gute Lösung für die mittelständischen Betrieben und Familienunternehmen zu schaffen, damit kein Unternehmen Deutschland wegen der Erbschaftsteuer verlässt.

 

Hintergrund:

Im Parlamentskreis Mittelstand, der schon in der ersten Legislaturperiode auf Initiative Konrad Adenauers ins Leben gerufen wurde, haben sich in der 18. Wahlperiode des Deutschen Bundestages 190 der 310 CDU/CSU-Bundestagsabgeordneten aus allen Politikfeldern zusammengeschlossen, um sich für mittelstandsfreundliche Rahmenbedingungen und für eine ordnungspolitische Ausrichtung der Sozialen Marktwirtschaft zu engagieren. Der PKM die größte soziologische Gruppe innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

 

Zurück