Marie-Luise Dött MdB > Aktuelles > Nachrichten-Details

Europa fördert IT-Ausbildung im Mittelstand

11.12.2017

Als „Digital Opportunity“ bezeichnet die Europäische Kommission ihr neu aufgelegtes Programm, um IT-Praktika in kleinen und mittelgroßen Unternehmen grenzüberschreitend zu fördern. Damit soll dem Fachkräftemangel im IT-Bereich entgegengewirkt werden, teilt die CDU-Bundestagsabgeordnete Marie-Luise Dött mit.

 

Studenten, die sich für das grenzüberschreitende Programm interessieren, können mit 500 Euro finanzieller Unterstützung rechnen. Die Praktika beginnen ab 2018 und sollen durchschnittlich 5 Monate dauern. Unternehmen, die an dieser Initiative teilnehmen möchten, können verfügbare Stellen unter https://erasmusintern.org/ oder https://ec.europa.eu/eures/public/opportunities mitteilen. Interessierte Praktikanten können sich über ihre Universitäten auf die Praktikumstellen bewerben und werden von diesen dann an die Unternehmen vermittelt.

 

„Durch das Programm sollen Studenten noch bis zum Jahr 2020 gefördert werden. Ein einziger Wermutstropfen allerdings bleibt“, so die Mittelstandspolitikerin Dött: „Unternehmen, die in diesem Rahmen Praktika anbieten, müssen mit zusätzlichem Aufwand für die entsprechenden Verwaltungsverfahren rechnen, weil die Praktikanten Zuschüsse aus EU-Mitteln von ihren Universitäten erhalten. Aber unsere mittelständisch geprägten Unternehmen schaffen das“, ist Dött überzeugt.

 

Weitere Informationen unter:

 

https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/news/commission-announces-pilot-project-boost-digital-skills-through-internships

 

Fragen und Antworten unter: http://www.digitaleurope.org/Portals/0/Q%26A_Digital%20Opportunity%20Workshop%20Summary%20Report.pdf

 

Zurück